Menü

Wahlen zu den Gemeindebürgermeistern

Nach den Kommunalwahlen im September und dem Ablauf der Wahlperiode werden in den sieben Mitgliedsgemeinden nun die Bürgermeister gewählt. Das geschieht in den konstituierenden Sitzungen der Gemeinderäte.

In der zentralen und bevölkerungsstärksten Mitgliedsgemeinde, der Gemeinde Hollenstedt, wählte die dreiköpfige Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen am 11.11.2021 den Amtsinhaber und Kandidaten von CDU/SPD, Jürgen Böhme.

Die Fraktion hat nach interner Abstimmung - sowohl in der Fraktion als auch im Ortsverband – geschlossen für Jürgen Böhme gestimmt.
Nachdem die Grünen-Fraktion in der Vergangenheit stets Oppositionspartei war, mag diese Bestätigung des bisherigen Bürgermeisters für einige eine Überraschung gewesen sein.

Deshalb hier die wichtigsten Gründe, die zu dieser Entscheidung geführt haben:

  1. Qualifikation
    Bürgermeister Böhme übt das Amt des Bürgermeisters seit vielen Jahren aus, hat viel Erfahrungen in dieser Zeit gesammelt und ist auf allen kommunalpolitischen Ebenen gut vernetzt. Alle anderen Kandidatinnen und Kandidaten, die bereit gewesen wären, das Amt des Bürgermeisters zu übernehmen, verfügen nicht über diese Erfahrungen, Kenntnisse und Netzwerke.
  2. Integrationsfähigkeit
    Seit der „Flüchtlingskrise“ im Jahr 2015 ist Bürgermeister Böhme erkennbar bestrebt, Entscheidungen des Gemeinderates und der Ausschüsse so vorzubereiten, dass sie im Konsens getroffen werden können. Das ist nicht immer gelungen; es bleibt aber festzustellen, dass ein großer Teil der Abstimmungen in der letzten Wahlperiode einstimmig erfolgte.
  3. Vision Ortskern
    Die wichtigsten Entscheidungen der nächsten Wahlperiode betreffen die Entwicklung des Hollenstedter Ortskerns. Diese Entscheidungen werden Hollenstedt für Jahrzehnte prägen! Und es gibt im Rat, genau wie in der Hollenstedter Bevölkerung, völlig unterschiedliche Vorstellungen, wie das Hollenstedter Zentrum in Zukunft aussehen soll.
    Die GRÜNEN möchten einen attraktiven und lebendigen Ortskern mit Grünflächen, Einzelhandel, Gastronomie und Wochenmarkt. In diesem Punkt sieht die Grünen-Fraktion und der OV-Vorstand eine größere Übereinstimmung mit den Vorstellungen des Amtsinhabers als mit denen anderer potenzieller Kandidatinnen und Kandidaten.

Die Grünen-Fraktion hat Jürgen Böhme zum Bürgermeister mitgewählt, bildet aber keine Gruppe mit der CDU. Das bedeutet: Es gibt keine Vereinbarungen, die die politischen Entscheidungen der Grünen-Fraktion im Hollenstedter Gemeinderat in irgendeiner Form beschränken. Die Grünen-Fraktion bleibt unabhängig und wird weiterhin Grüne Politik machen, die sich am Wohl der Gemeinde Hollenstedt und ihrer Bürgerinnen und Bürgern orientiert.

Hier geht es zu Berichten der Kreiszeitung Wochenblatt Nord Heide vom 10.11.2021 über weitere Bürgermeisterwahlen:

Drestedt: Bernd Apel bleibt Bürgermeister
Moisburg: Große Aufgaben mit vereinten Kräften angehen

update 17.11.2021
Einen fehlerhaften Bericht zur Bürgermeisterwahl in der Gemeinde Hollenstedt gibt es in der Kreiszeitung Wochenblatt Nord Heide vom 17.11.2021 zu lesen:
Jürgen Böhme siegte bei der Bürgermeisterwahl



zurück