Menü

Foto-Shooting vor der Estetalschule

Einer Einladung der Samtgemeindefraktion von Bündnis 90/Die Grünen und dem Ortsverband der CDU Hollenstedt zur Frage „Eine IGS für Hollenstedt – Wie kann das gehen?“ folgten dieser fast 40 Eltern, bildungspolitisch interessierte Menschen sowie einige Kreistagstagmitglieder nach Holvede ins Gasthaus Heins. Moderiert wurde die öffentliche Veranstaltung von Christiane Melbeck, Fraktionsvorsitzende Bündnis 90/Die Grünen im Samtgemeinderat Hollenstedt: „Ziel unserer gemeinsamen Veranstaltung ist es, in der Öffentlichkeit eine große Unterstützung für eine IGS in Hollenstedt zu entwickeln, dazu braucht es das ausdauernde Engagement der Eltern in der Samtgemeinde.“

Die hohe Wertschätzung für die Schulform IGS, nämlich 97 % Zustimmung für diese in Hollenstedt, verdeutlicht eine von Eltern präsentierte brandneue Befragung von vielen Hollenstedter Eltern und Erziehungsberechtigten.

Interessiert verfolgten die anwesenden Kreistagsmitglieder Ruth Alpers (B‘90/Die Grünen), Kay Wichmann (Wählergemeinschaft LK Harburg), Wolfgang Mader (LKR) sowie Jürgen Böhme (Bürgermeister der Gemeinde Hollenstedt, CDU) die eindrucksvolle Präsentation.

Ruth Alpers betonte: „Wir haben gute Chancen, eine IGS nach Hollenstedt zu bekommen, davon müssen wir jedoch die Mehrheit der Kreistagsmitglieder letztendlich überzeugen.“

Es ergab sich im Laufe des Abends ein angeregter Meinungsaustausch. Viele Argumente für eine IGS in Hollenstedt wurden genannt. So entwickelte sich dann eine Diskussion über Möglichkeiten, den einhelligen Elternwillen in der Samtgemeinde den Verantwortlichen im Kreistag nahe zu bringen, so z. B. ein gemeinsames Foto vieler Eltern vor der Oberschule Hollenstedt als Statement der Eltern.
Dieses Statement gaben über 130 Hollenstedter*innen mit Kindern am Freitagabend, den 23.07., ab.

Am 10.08. findet die nächste Kreistagssitzung digital statt. Am Anfang und am Ende der öffentlichen Sitzung gibt es für die Einwohnerinnen und Einwohner die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Ein weiterer wichtiger Termin ist die Schulausschusssitzung des Landkreises am 21.09.

update 29.07.2021:
Einen Bericht über die Kundgebung für eine IGS in Hollenstedt kann man in der Kreiszeitung Wochenblatt Nord Heide vom 28.07.2021 auf Seite 16 lesen:
Eltern machen mobil für eine IGS in Hollenstedt



zurück